Seminare aus Modellbildung und Simulation

Die Seminare aus Modellbildung und Simulation befassen sich mit verschiedensten Themen der Systemsimulation. Ziel der Seminare ist, in Theorie und Praxis sowohl Lösungsansätze in der Systemsimulation wie auch einzele Simulationswerkzeuge vorzustellen, über deren Einsatzmöglichkeiten zu informieren und einschlägige Erfahrungen auszutauschen.

Nach Maßgabe werden auch bekannte Simulationsfachleute zu einem Vortrag eingeladen. Das Programm eines Seminars setzt sich im allgemeinen aus einem oder zwei Grundlagenvorträgen, mehreren Anwendervorträgen, Produktpräsentationen, Vorführungen am Rechner und Diskussionen zusammen. Üblicherweise finden die Seminare an der TU Wien statt.

Lokaler Organisator ist Gruppe Mathematische Modellbildung und Simulation (MMS) am Institut für Analysis und Scientific Computing der TU Wien. Die Seminare werden teilweise über Simulationsprojekte der ARGESIM bzw. der MMS-Gruppe mitfinanziert, teilweise über Firmensponsoren. Die Seminare sind teilweise auch in Lehrveranstaltungen zur Simulationstechnik integriert. Ebenfalls als ARGESIM Seminar sind wissenschaftliche Vorträge und Kurzworkshops des interfakultäres Zentrums COCOO - Computational Complex Systems - der TU Wien, sowie die Summer Schools der MMS-Gruppe.

Seminarvorschau

  • Jänner 2018
    • Lecture Series on Symbolic Data Analysis by Paula Brito, Univ. of Porto
    • TU MMS Präsentationen Seminar/Bachelor/Praktikumsarbeiten
  • Februar 2018
    • Tutorials zu Simulationssoftware (MATLAB, Maple, Modelica/Dymola, ..) im Rahmen der Int. Conference MATHMOD 2018

 

 

 

Application of Bond Graphs & Introduction and Use of Petri Nets

1.12.2016, 16.00 - 19.00, TU Wien

mehr »